Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

In diesem Artikel beschäftigen wir uns mit Variablen in Javascript

Bevor du dich weiter mit der Sprache Javascript beschäftigst, empfehlen wir dir, sich die Grundlagen der Programmierung durchzulesen. Da jede moderne Programmiersprache Gemeinsamkeiten in den Grundprinzipien aufweist, haben wir diese in einer Reihe von Artikeln für dich erklärt. Diese solltest du dir vorher durchlesen, da du sonst eventuell nicht alles verstehst. Für diesen Artikel ist besonders der Grundlagenbeitrag über Variablen wichtig. Falls du unsere Beispiele selber ausprobieren möchtest, lade dir einfach einen Editor deiner Wahl herunter und tippe mit. Wir empfehlen für ein solch kleines Projekt den Editor Notepad++.

1. Variablen

Beginnen wir mit der Verwendung von Variablen in Javascript. Das Prinzip von Variablen sollte dir bereits klar sein, wenn nicht, empfehlen wir dir unseren Beitrag über Variablen aus der Grundlagen-Reihe.

Anders als in den meisten modernen Programmiersprachen, spielt der Typ bei der Erstelllung einer Variable keine Rolle. Der Variablentyp passt sich automatisch dem Wert an, der der Variable zugewiesen wird. Das hat Vor-, aber auch Nachteile. Es ist für den Programmierer komfortabler, eine Variable zu erstellen, da er sich erstmal keine Gedanken über den Typ machen muss. Da der Variablentyp nicht streng kontrolliert wird, kann es aber auch schnell zu Fehlern im Programm führen.

Wenn z.B. der Programmierer beim Arbeiten mit einer Variable von einem bestimmten Typ ausgeht und der spätere Wert der Variable von einem anderen Typ ist, kann dies zu Fehlern führen, die nicht auf den ersten Blick erkenntlich sind. Zum Beispiel, wenn der Programmierer, als Wert einen int, also eine Zahl erwartet, sich aber in wirklichkeit in string, also ein Text in der Variable befindet.

Um eine Variable zu benutzen, muss man sie vorher erst einmal erstellen. Das Erstellen einer Variable wird in Javascript mit dem Schlüsselwort var eingeleitet. Anschließend folgt der Name der Variable. In unserem Beispiel wäre das „myFirstVar“. Die Anweisung beenden wir, wie in Javascript nötig, mit einem Semikolon „;“.

Beispiel:

var myFirstVar;

Jetzt wo unsere Variable deklariert ist, können wir mit ihr arbeiten. Da die Variable aber noch keinen Wert besitzt, würde es in einem Fehler resultieren, wenn wir beispielsweise versuchen würden, den Wert auszugeben. Unser nächster Schritt wird also sein, unserer Variable einen Wert zuzuweisen.

Beispiel:

var myFirstVar;
myFirstVar = "Klasse, du hast eine Variable erstellt und weist ihr einen Wert zu!";

Das Erstellen einer Variable und die Zuweisung eines Wertes kannst du auch in einer Zeile zusammenfassen:

var myFirstVar = "Klasse, du hast eine Variable erstellt und weist ihr einen Wert zu!";

In unserem Beispiel weisen wir unserer Variable einen string also einen Text zu. Da Datentypen in Javascript nicht streng eingehalten werden müssen, ist es auch ohne Probleme möglich, der Variable einen Wert von einem anderen Typen zuzuweisen.

Beispiel:

var myFirstVar = "Klasse, du hast eine Variable erstellt und weist ihr einen Wert zu!";
myFirstVar = 42;

In unserem Beispiel weisen wir der Variable erst einen string und anschließend einen Wert vom Typ int zu. Ein weiterer möglicher Datentyp wäre die Fließkommazahl. Hier ist zu beachten, dass Nachkommastellen, nicht wie im Deutschen, mit einem Punkt und nicht mit einem Komma eingeleitet werden.

Beispiel:

var myFirstVar = 3.14;

Außerdem ist es in Javascript möglich, mehrere Variablen auf einmal zu deklarieren.

Beispiel:

var myFirstVar, mySecondVar, myThirdVar;

Diesen könnte man auch gleich einen Wert zuweisen:

var myFirstVar = "Juhu, ein string", mySecondVar = 42, myThirdVar = 3.14;

Diese Praxis verwenden wir aber eher wenig, da unserer Meinung nach dadurch stark die Übersichtlichkeit verloren geht.

Wenn du die Werte deiner Variablen möglichst einfach überprüfen möchtest, empfehlen wir dir den „alert“ Befehl. Damit kannst du dir einfach den Wert deiner Variable beim Aufrufen deiner Seite anzeigen lassen.

Beispiel:

var myFirstVar = "Einfachprogrammieren.de sagt hallo!";
alert(myFirstVar);

Wir hoffen, dass wir dir mit diesem Beitrag die Verwendung von Variablen in Javascript näher bringen konnten. Wenn du noch Fragen oder Anregungen zu diesem Thema hast, würden wir uns freuen, von dir in den Kommentaren zu hören!